LaserAnwendungsCentrum > Arbeitsgruppen > Angewandte Photonik (LAC)

Angewandte Photonik (LAC)

Seit Mitte 2007 befindet sich die Abteilung „Angewandte Photonik“ auf dem Energie Campus in Goslar und unterstützt den Aufbau des EFZN Forschungsbereiches Grundlagen neuer Energietechnologien. Der F&E Schwerpunkt liegt in der Entwicklung und anschließenden Herstellung neuartiger, miniaturisierter und faseroptischer Sensorkonzepte, die bei industriellen Anwendungen zur Prozesssteuerung und –optimierung eingesetzt werden.

Neben der Bereitstellung neuer, alternativer und regenerativer Energiequellen bietet die prozessoptimierte Nutzung herkömmlicher fossiler Energieträger ein nicht zu vernachlässigendes Einsparpotenzial von Primärenergie und trägt gleichzeitig zur Reduzierung von Umweltbelastungen bei. Die Bereitstellung neuartiger photonischer Sensorik liefert somit einen wesentlichen Beitrag zur Energieeffizienz.

Beispiele aktueller Forschungsprojekte sind die Entwicklung fasergekoppelter Sensoren und Sensornetzwerke für die Sicherheitstechnik, intelligente Sensorik in Energiekabeln, die Herstellung und Charakterisierung von Zinkoxid-Nanodrähten für photonische Anwendungen, Konzepte nanostrukturierter Sensoren unter Ausnutzung evaneszenter Lichtfelder und die Entwicklung neuartiger nanokristalliner Solarzellen und Weißlichtquellen.

Der Großteil dieser Arbeiten ist eng verknüpft mit materialwissenschaftlichen Fragestellungen. So lassen sich mit leistungsstarken Femtosekunden Laserpulsen sowohl Bragg Gitter mit nahezu beliebiger Strichzahl in gewöhnliche Telekommunikationsfasern als auch Wellenleiterstrukturen mit 100 nm Auflösung in optisch transparente Materialien schreiben. Diese Technologie bietet hochinteressante Möglichkeiten für die Entwicklung neuartiger, miniaturisierter und integriert optischer Sensorkonzepte.

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2016